Coronavirus

Gemeinsam haben wir viel geschafft!

Die Infektionszahlen sinken und viele Maßnahmen können weiter gelockert werden. Damit es auch so gut bleibt, heißt es für uns in Rheinland-Pfalz weiter: „Ich schütze Dich und du schützt mich.“ Das heißt Abstand halten, Hygieneregeln einhalten und Alltagsmaske tragen - AHA. So geht #MiteinanderGutLeben und - zusammen sind wir stärker als das Virus.

Bleiben Sie gesund!
Landtagssitzung in der Rheingoldhalle
Stark aus der Corona-Krise hervorgehen

Wieder mehr Normalität wagen

Wir haben jetzt einen Punkt erreicht, wo weitere Lockerungsschritte möglich sind, sofern wir weiter Abstand halten, die Hygieneregeln befolgen und unsere Kontakte beschränken“ sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in ihrer Regierungserklärung vor dem rheinland-pfälzischen Landtag. Die von der Landesregierung beschlossenen Lockerungen könnten verantwortet werden, da die Anzahl an Neuinfektionen im Land sehr niedrig sei.

Regierungserklärung
Stufenplan

Wir lockern weiter - im Vier-Stufen-Modell

Allen Lebens- und Geschäftsbereichen eine verlässliche Perspektive geben, den veränderten Alltag gestalten und dabei das Infektionsgeschehen kontrollieren, das ist Ziel der ‚Zukunftsperspektive Rheinland-Pfalz‘. Der Stufenplan deckt u.a. die Bereiche Bildung & Erziehung, Wirtschaft, Sport & Freizeit, Kultur, Veranstaltungen, Gesundheit & Pflege und Verkehr ab.

Mehr
Pressekonferenz mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil

© Staatskanzlei RLP/ Dinges

Arbeitsmarkt

Kurzarbeitergeld hilft Arbeitnehmern in der Krise

"Das Kurzarbeitergeld sichert Arbeitsplätze und ist ein wirksames Instrument der sozialen Sicherung“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, Landesarbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und der Vorsitzenden der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit, Heidrun Schulz.

Mehr Informationen

Aktuelle Nachrichten

Nach oben