©

©

©

Umweltministerin Ulrike Höfken

Umweltministerin Ulrike Höfken appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger, gerade jetzt ihren Müll zu trennen. In Zeiten einer Pandemie sei Hygiene und das Aufrechterhalten des Müllentsorgungssystems wichtiger denn je: „Bitte halten Sie sich weiterhin an die Mülltrennung und helfen Sie mit, dass Restmülltonnen nicht überquellen. Bitte entsorgen Sie auf keinen Fall Ihren Müll über die Toilette, auch keine feuchten Tücher. Dies kann sowohl in Ihrem Haushalt als auch in der Kanalisation und in Kläranlagen zu Verstopfungen führen.“

Weiterlesen

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 2.686 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle und 19 Todesfälle. Um die französischen Krankenhäuser der Region Grand Est zu unterstützen, haben rheinland-pfälzische Krankenhäuser bisher zehn französische Beatmungspatientinnen und -patienten übernommen.

Weiterlesen
Symbolbild: Rettungswagen

Mithilfe eines in Koblenz stationierten Großraumrettungswagens des Landes sind am Sonntag zwei italienische SARS-CoV-2-Patienten von Köln aus ins Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz gebracht worden. Die Patienten waren zuvor mit einer sogenannten MedEvac-Maschine der Luftwaffe von Italien nach Deutschland gekommen.

Weiterlesen
Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing

Solo-Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen haben von diesem Montag an die Möglichkeit, Zuschüsse aus dem Sofortprogramm des Bundes zu beantragen. Das Antragsformular kann auf den Internetseiten der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), des Wirtschaftsministeriums sowie den Industrie- und Handelskammern und den Handwerkskammern heruntergeladen werden. Die ausgefüllten Anträge nimmt ausschließlich die ISB entgegen. Dies hat Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt.

Weiterlesen

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 2.545 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle und 18 Todesfälle.

Durch die Corona-Krise hat sich auch die Lebenssituation vieler obdachloser Menschen verändert. Zunehmend werden Tafeln und andere Beratungseinrichtungen geschlossen oder sind nur noch zeitweise erreichbar. Übernachtungseinrichtungen, Wohnheime und geöffnete Anlaufstellen werden stärker in Anspruch genommen. Das Sozialministerium ist in engem Kontakt mit den stationären Einrichtungen, um diese bei der Beschaffung der benötigten Schutzausrüstung zu unterstützen.

Weiterlesen

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 2.357 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle. „Angesichts der steigenden Zahl an Corona-Infizierten und der zu erwartenden Zunahme an COVID-19-Erkrankten ist es unser aller Ziel, alle Erkrankten bestmöglich zu versorgen“, so Ministerin Bätzing-Lichtenthäler. „Dafür wird das notwendige Personal in der Intensivversorgung und der Beatmung zur Verfügung stehen. Die Krankenhäuser haben mir zugesichert, dass die Zahl der fortgebildeten Pflegefach­kräfte in der Intensivpflege neben den vorhandenen Intensivpflegefachkräften in Rheinland-Pfalz maximal erhöht wird“, so die Ministerin weiter.

Weiterlesen

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 2.101 bestätigte Fälle von SARS-CoV-2 Fälle, was einem Anstieg zum Vortag um 228 Fälle entspricht, und 11 Todesfälle. Zudem erklärt Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, dass ein Ausschluss von Begleitpersonen bei Geburten nicht erforderlich sei, sofern eine Lebensgemeinschaft bestehe.

Weiterlesen

Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun Auslegungshinweise für die Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz veröffentlicht.

Weiterlesen
Eine Männerhand bedient ein Handy. Auf dem Bildschirm ist die Dorffunk-App zu sehen.

Innenminister Roger Lewentz hat entschieden, die beiden Anwendungen DorfFunk und DorfNews aufgrund des aktuell gesteigerten Bedarfs digitaler Kommunikation kostenfrei und landesweit freizuschalten. Mit der App DorfFunk und der Informationsplattform DorfNews stehen in allen Kommunen ab Montag zwei datensichere und technisch zuverlässige Möglichkeiten der digitalen Vernetzung zur Verfügung.

Weiterlesen

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 1873 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle und 8 Todesfälle. Die Zahlen entsprechen den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen einer COVID-19 Erkrankung mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen