©

©

©

Die Bekämpfung des Corona-Virus hat Auswirkungen auf die finanzielle Situation der Studierenden. Durch wegbrechende Nebenjobs und Änderungen der Einkommensverhältnisse der Eltern geraten diese unter Druck. Der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf fordert daher die Bundesregierung auf, einen unbürokratischen Zugang zum BAföG zu schaffen sowie einen Nothilfe-Fonds über die Studierendenwerke aufzulegen.

Weiterlesen

„Die vielfältige Unterstützung der BASF bringt uns einen großen Schritt unserem Ziel näher, Krankenhäuser, Arztpraxen, Pflegeheime und andere Einrichtungen des Gesundheitswesens mit Schutzmasken auszustatten, die den Träger vor Infektionen schützen. Die BASF leistet bei der Bewältigung der Corona-Pandemie einen herausragenden Beitrag. Neben der Umstellung der Produktion auf Desinfektionsmittel freut sich die Landesregierung besonders über eine Million gespendete FFP2-Schutzmasken.

Weiterlesen
Hubschrauber

Rheinland-Pfalz hat als bislang einziges Bundesland auf den durch die Corona-Pandemie bedingten steigenden Bedarf in der Luftrettung reagiert. Am Standort der BG Klinik Ludwigshafen hat sich in den ersten zehn Tagen seit Stationierung des zusätzlichen ADAC-Rettungshubschraubers Christoph 112 ein bestehender bundesweiter Bedarf bestätigt.

Weiterlesen
Der erste Typ der medizinischen Mund-Nasen-Maske wird als Prototyp in einer manuellen Fertigung vorgestellt wird.

„Die Maskenproduktion bei Pfaff ist wieder ein hervorragendes Beispiel für die Hilfsbereitschaft der rheinland-pfälzischen Unternehmen in der derzeitigen Situation“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer anlässlich ihres Besuches der Niederlassung der PFAFF Industriesysteme und Maschinen GmbH in Kaiserslautern. Pfaff fertigt Nähmaschinen unterschiedlicher Funktionen, darunter auch solche, die für die Herstellung von Schutzausrüstung geeignet und zurzeit weltweit gefragt sind.

Weiterlesen
Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Bildungsministerin Stefanie Hubig

„Unsere Strategie war immer, das Infektionsgeschehen so unter Kontrolle zu halten, dass für alle schwer Erkrankten ausreichend Behandlungskapazitäten vorhanden sind. Das ist uns gelungen und das bleibt auch unser Kriterium für die Lockerungen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach der mehrstündigen Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs und -chefinnen der Länder.

Weiterlesen