©

©

©

Im Vergleich zum Vortag haben sich 384 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 89.806 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 2.330 Todesfälle und 73.866 genesene Fälle. 13.610 Menschen im Land sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert.

Weiterlesen

Die Corona-Situation in Rheinland-Pfalz ist angesichts eines konstant hohen Niveaus an Neuinfektionen und einer hohen Auslastung der intensivmedizinischen Kapazitäten in den Kliniken weiterhin sehr ernst. Vor diesem Hintergrund werden die aktuellen Einschränkungen zur Bekämpfung der Pandemie bundesweit vorübergehend verlängert und mit der heute, 25. Januar, in Kraft gesetzten ersten Änderung der 15. Corona-Bekämpfungsverordnung nochmals verschärft. 

Weiterlesen

In Rheinland-Pfalz wird künftig in den Wohneinrichtungen der Eingliederungshilfe vermehrt mit sogenannten PoC-Schnelltests auf eine möglicherweise vorliegende Coronainfektion getestet. Analog zum bestehenden Vorgehen in den Pflege­einrichtungen betreffen die Inhalte einer heute im Ministerrat beratenen Änderungsverordnung die Bewohnerinnen und Bewohner, die Mitarbeitenden sowie die Besucherinnen und Besucher in diesem Bereich.

Weiterlesen

In Rheinland-Pfalz wurden zum Stand 21. Januar 115.713 Impfungen durchgeführt, davon 49.636 in Pflegeinrichtungen (25.988 Bewohner und 23.648 Mitarbeiter) sowie 15.615 in Krankenhäusern. Seit Sonntag sind in dieser Zahl auch die Zweitimpfungen enthalten. In den Alten- und Pflegeheimen wurden bereits 3.228 Zweitimpfungen vollzogen. In den Impfzentren des Landes wurden 50.462 Menschen geimpft.

Weiterlesen

Der Rettungsdienst nimmt während der Corona-Pandemie häufig die zentrale Rolle beim Erstkontakt mit infizierten Patientinnen und Patienten ein und arbeitet an der Schnittstelle zum weiteren Gesundheitswesen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Roger Lewentz haben sich gemeinsam mit Manuel González, Vorstand DRK-Landesverband, über den aktuellen Stand der von der Pandemie geprägten Situation beim DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe informiert.

Weiterlesen

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe „Landeskoordinationsstelle Impfen“ haben in enger Partnerschaft einen Weg gefunden, die Corona-Schutzimpfungen in Rheinland-Pfalz trotz der reduzierten Impfstofflieferungen auf einer stabilen Basis fortsetzen zu können. Alle Akteure haben es gemeinsam bewerkstelligt, dass obgleich der unvorhersehbaren Situation alle notwendigen Zweitimpfungen in Rheinland-Pfalz sichergestellt sind und zudem Erstimpfungen in den Senioreneinrichtungen fortlaufen.

Weiterlesen
Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor der Presse

„Durch den bestehenden Lockdown und die große Disziplin in weiten Teilen der Bevölkerung haben wir die Zahl der Neuinfektionen insgesamt senken können. Dafür danke ich allen, die sich seit Monaten so umsichtig verhalten und sich und andere schützen! Aber das Ziel ist noch nicht erreicht, die Zahlen sind noch immer zu hoch. Sorgen machen uns aktuell vor allem die Auswirkungen der Mutationen, die bereits in England, Irland und Portugal zu einem extremen Anstieg der Corona-Erkrankungen führen und dort das Gesundheitssystem überfordern."

Weiterlesen

Die „Kriseneinheit des Landes für die Pflege- und Altenheime" hat seit ihrer Gründung vor rund drei Wochen bereits mehreren Dutzend Einrichtungen Hilfe für die Schnelltestung auf das Coronavirus vermitteln können. „Wir freuen uns, dass es bereits zu mehr als 70 Unterstützungseinsätzen gekommen ist“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Weiterlesen